Autor aus Leidenschaft

 
Beiträge
  15, alkoholabhängig und Sexsüchtig
Shatiel:
Ist euch das auch schon aufgefallen? Je jünger die Autoren desto mehr Sex steckt in einer Geschichte. Oft kommen die Figuren gar nicht mehr aus dem Bett. Überhaupt scheinen die jüngeren Autoren einen Hang zur grenzenlosen Dramatik zu haben. Drogen, Vergewaltigung, Inzest, Schwangerschaften und arme kleine Musiker, die eigentlich nur so unverstanden sind und nur darauf warten, dass sie ein kleines Mädchen rettet oder wahlweise ein Junge...
Geschrieben am 26.11.08 um 19:53 Uhr
Vermis:
Hmm.. Hab nicht so auf das Alter der Autoren geachtet..
Mir ist aber sowieso aufgefallen, dass hier die Geschichten im Allgemeinen (lese aber fast nur BIs(s) FF's) sehr zu oben genanntem neigen..
Ich selbst bin 14 (gehör ich jetzt zu den jungen Autoren??), und neige eigentlich weniger zu so etwas.. Aber ich kann die Autoren auch verstehen, schließlich muss man bei jedem Text auch etwas neues bieten, was den Text von den anderen aus der Rubrik abhebt.. Aber ich finde sogar, dass es weniger allgemeine/ allgemein romantische Texte gibt als diese sehr dramatischen.. Außerdem häufen sich auch die selben Ideen öfter..
Geschrieben am 27.11.08 um 20:01 Uhr
nerowings:
Dazu fällt mir eigentlich nicht viel ein. Es ist schwierig aus dem ganzen übertriebenen Dramatik-Kram ein paar gute Storys herauszufinden. Was die Autoren betrifft, kann ich nur sagen: sie sollten erstmal richtig im Leben stehen und Erfahrungen machen. Erst mit der richtigen Erfahrung kann man auch wirklich gute Geschichten schreiben. Ich habe shcon einiges erlebt und einige Menschen kennengelernt, von daher wieß ich, was zu einem guten Charakteraufbau gehört. Aber dazu ist bei den jungen Schreiberlingen auch zu sehr diese jugendliche Obession vorhanden.
Geschrieben am 27.11.08 um 23:24 Uhr
audi:
Hey das ist mir wirklich aufgefallen. Vor allem in diesen Trendbereichen aka. Teeny-Bands.
Richtig bös' find ich es, dass gerade diese Storys dann auch noch die meisten Kommentare bekommen und die richtig guten Sachen in den Rubriken untergehen und einfach alles über einen Kamm gescherrt wird. Es gibt auch gute Autoren in diesen Teeny-Bandbereichen, nur sieht man das bei dem ganzen Mist nicht mehr.
Ich denke, das Problem bei der Sache ist, dass gerade junge Leute FFs lesen und die meist eher wenig Kontakt mit Sex und Beziehungen hatten und das vielleicht gerade deswegen gut finden oder aber, sie sind einfach nur pervers und holen sich so ihren Kick. Wer weiß das schon?
Bei der Sache Homo-Storys denke ich, dass es daran liegt, das das noch immer eher als 'Unnormal' geltet, daher das rege Interesse. Nur wieso unbedingt Dramatik - ich weiß nicht?!
Ich bin selbst so eine kleine Dramaqueen und ich schreib es eigentlich, um Leuten klar zu machen, dass das Leben eben nicht nur immer Zuckerschlecken ist und ich finde, meist sind Storys in denen nicht immer nur alles 'Friede-Freude-Eierkuchen' ist, einfach spannender und realitätsbezogener. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung.
Zuletzt bearbeitet am 28.11.2008 um 18:06 Uhr von audi.
Geschrieben am 28.11.08 um 18:05 Uhr
LuaCheia:
Kann mich da nur anschließen. Dieses Thema erscheint in so gut wie jeder Geschichte. Der Schreibstil kann furchtbar sein, es mag nicht auf Punkt und Komma geachtet werden und schlimme Ausdrücke kommen zum Vorschein und doch kommentieren alle, wie toll der Autor schreibt und er die FF super findet... Ich weiß nicht, warum die Kinder heutzutage so wild darauf sind. Ich finds furchtbar, wenn bereits 10-12 Jähriger oder noch Jüngere schon über Drogen, Missbrauch usw. lesen und die Eltern anscheinend auch nicht darauf achten.
In Sachen Homo-Storys muss ich sagen, dass ich auch darüber schreibe, aber aus einem anderen Grund, als nur das unerforschte Inetresse. Ich finde nur das die Beiden, über die ich schreibe, zusammenpassen. Das mag auch Ansichtssache sein oder nur so eine Phase von mir, aber es ist das einzige Homo-Pairing, das ich für meine FF´s benutze. Kein besonders gutes Argument, aber es ist so.
Geschrieben am 30.11.08 um 13:15 Uhr
Eriomanda:
Das schlimmste ist ja, wie nerowings auch schon sagte, dass die meisten keine Erfahrung haben. Sie wissen entweder nichts, oder leider doch mehr als für ihr Alter gut ist. Es gibt so viele andere schöne Dinge, die dadurch verloren gehen. Die Kindheit ist wichtig, auch noch im frühen Pubertätsstadium. Man sollte sich da noch nicht mit Themen wie Sex, Drogen und Gewalt auseinandersetzen, weil man einfach noch nicht bereit dafür ist. Auch wenns hart klingt, aber die meisten wissen wahrscheinlich gar nicht, was sie da schreiben, denken "oh toll" und ergötzen sich daran, haben aber gar keine Ahnung, dass das Leben höchstwahrscheinlich komplett anders ist, oder zumindest komplett anders sein sollte. Aber noch was: (Beispiel TH) Ich mag die Gruppe ja nicht wirklich, muss sie aber in Schutz nehmen. Warum bitte müssen geistig zurückgebliebene oder geistig von Sex etc. bessene ihre kranken Fantasien/ Triebe/ Wünsche an unschuldigen Stars auslassen? Schon da merkt man, wie wenig Gedanken sie sich darüber gemacht haben.

Dramatik gut und schön - ich selbst nutzte sie sehr oft -, aber wenn, dann in geregelten und nachvollziehbaren Maßen. Klar, soll nicht immer alles Friede-Freude-Eierkuchen sein. Aber diese ewige Tristesse geht einem auch mit der Zeit auf die Nerven. Das Leben hat durchaus gute Seiten, man muss nur mutig und offen genug sein, sie zu erkennen und zuzulassen.

Geschichten mit homosexuellen Inhalten bewegen sich des Öfteren auf dem Pfad der Oberflächlichkeit. Nehmen wir gleich mal wieder TH. Haben junge Mädchen, denn überhaupt eine Ahnung, wie zwei sich liebende Männer - beispielsweise fiktiv Bill und Gustav - sich fühlen, was in ihnen vorgeht? NEIN! Reine Spekulationen mit schönen Ausschmückungen. Ich traue schon vielen Autoren zu, dass sie so etwas nachempfinden und beschreiben können, aber bei weitem nicht allen, denn es ist nicht so einfach, wie manche es sich vorstellen - ich muss es wissen
Geschrieben am 09.12.08 um 22:52 Uhr
SunoChan:
also ich begrenze mich jetzt mal auf das fandom tokio hotel. hier gibt es einfach die meisten fanfictions, die mit diesem thema grenzenloser sex zu tun haben - die meist von ganz jungen autoren geschrieben werden.

ich finde es ja wirklich wahnsinnig, wenn man da liest wie hart sich ein mädel von tom oder wem auch immer rannehmen lässt, nur weil er ein toller star ist - so etwas wünscht man NIEMANDEM - das ganze grenzt ja schon hart an vergewaltigung!

man sieht einfach, dass viele der schreiber schlichtweg noch zu dumm sind, um so etwas zu schreiben. immerhin kann man nicht einfach so rücksichtslos an dieses thema gehen...

ja klar, wer es liest ist im grunde selber schuld, aber stellt euch mal vor, jemand dem gewalt angetan wurde oder kA liest sowas, das ist herablassend...

ich würde sowas nie schreiben
Geschrieben am 07.01.09 um 19:20 Uhr
K-Tinchen-x:
Ich bin 13! Bei mir hat sowas noch keinen großen Stellenwert! xD Um genau zu sein, hält sich der Sex in meinen Geschichten schwer in Grenzen. Klar, will man mal einen Lemon probiert haben, aber das war es dann auch. Für mich jedenfalls. Was den Alkohol angeht... ich werde oft damit konfrontiert. Also mit dem Thema Alkoholismus. Deswegen baue ich es auch manchmal ein, denke ich. Jedoch muss ich sagen, das meine Figuren sich nicht täglich ins Komma saufen. Es handelt sich um besondere Anlässe, Spanungskurven und Lektionen die ich somit in die FF einbringe. Ich würde nei eine Story schreiben die nur von Sex oder Alk hadelt. Was sollen meine Freunde denken???? xDDD HEL. <3
Geschrieben am 10.02.09 um 13:39 Uhr
Doruzahira:
also, ich habe mit neun angefangen, geschichten zu schreiben und es ist NIE so etwas wie Alkohol, Sex oder sonstiges vorgekommen. Das ist ein verdammtes Vorurteil!
Geschrieben am 12.02.09 um 16:10 Uhr
:
ich denke nicht, dass es ein vorurteil ist, sondern dass man es durchaus begründen kann. natürlich gibt es ausnahmen, ich selbst wäre mit zwölf vor scham im boden versunken, hätte ich so etwas krasses geschrieben (ja, ich war ein sehr kleines, zurückhaltendes und sehr schnell rot werdendes mädchen...), aber dafür gab es andere themen, die mich interessierten, zb der tod, was mir seit meinem vierzehnten lebensjahr den ruf eingebracht hat, gern meine charaktere abzumurksen, was ich auch ehrlich gesagt ziemlich schwer in den griff bekommen habe ^^°
aber wenn ich mir beschreibungen auf der startseite ansehe und mir dann das alter des autoren/der autorin, packe ich mir schon manchmal an den kopf und frage mich, was denn nu abgeht.
mal ehrlich? sind die jüngeren wirklich so versessen? sie lassen einen ernsthaft den glauben verlieren und gerade das, was oben erwähnt wurde, dass manche texte, die vor schlechter grammatik etc nur so triefen, und trotzdem jede menge kommentare bekommen, nur weil sich das lieblingspairing einer großen fandomgruppe gefunden hat und die gemeinsame liebe auslebt wie wilde tiere, geht mir doch schon ziemlich auf den wecker. wenn diese kinder das schon tun, dann bitte in ihrer eigenen sprache, die deutsche sprache ist viel zu schön, um sie derartig zu vergewaltigen.
lg
Geschrieben am 06.03.09 um 16:00 Uhr
Um einen Beitrag schreiben zu können, musst Du angemeldet und ggf. Mitglied der Gruppe sein.

Mitglieder (1.102)

TheDarkPassion
 
10.163 Wörter
3 Texte
Fav.Rubrik
One Direction
Cookiemonster1908
 
554.639 Wörter
24 Texte
Lolasue
16, weiblich
13.994 Wörter
1 Text
Kotori
 
126.324 Wörter
37 Texte
Nachtsturm
 
27.219 Wörter
15 Texte
Fav.Rubrik
Fantasy - klassisch
AsmodinaTochterdesTeufels
16, weiblich
42.962 Wörter
7 Texte
Fav.Rubrik
Detektiv Conan
BrianaKudo
17, weiblich
18.700 Wörter
5 Texte
Fav.Rubrik
Harry Potter
liveyourdreams
 
68.954 Wörter
6 Texte
Fav.Rubrik
Mystery
Darklover
26, weiblich
1.124.947 Wörter
5 Texte
Katara-uchiha
 
156.832 Wörter
15 Texte